Informationsdienst

Infodienst Nr. 3 vom 25.01.2019

"Rosa Hybrid ´Love Fragrance Forever´ ist Neuheitenliebling

Besucher wählen Favoriten der Pflanzenneuheiten auf der IPM

(ZVG) Der Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG) und die Messe Essen sind Veranstalter des IPM-Neuheitenschaufensters und ließen zum dritten Mal auch die Besucher zu Wort kommen. Sie konnten aus den 58 eingereichten Pflanzenneuheiten, von 31 Ausstellern, aus acht Kategorien ihren Favoriten wählen.

Die Pflanzenneuheit „Rosa Hybrid ´Love Fragrance Forever´“ hat 2019 den Publikumspreis gewonnen. Die neue großblumige, duftende Topfrose der Firma Roses Forever APS überzeugte die Besucher. Am 24. Januar 2019 zeichnete ZVG-Präsident Jürgen Mertz die Preisträgerin Rosa Eskelund von Roses Forever aus.

Im IPM-Neuheitenschaufenster wurden in diesem Jahr 58 Pflanzenneuheiten in acht Kategorien ausgestellt.

Bildunterschrift/ Download: Foto: ZVG/ Markula
Den Publikumspreis für die Pflanzenneuheit 2019 übereichte ZVG-Präsident Jürgen Mertz (re. im Bild) an die Preisträgerin Rosa Eskelund (li. im Bild).
[Bild herunterladen]


Batuhan Pektas gewinnt IPM Messe-Cup 2019

Teilnehmer präsentieren ausgefallene Kreationen zum Thema „Wildes Ding“

(ZVG/BVE) Im Rahmen der Internationalen Pflanzenmesse (IPM ESSEN) 2019 wurden am 25. Januar 2019 die Preise des IPM Messe-Cups verliehen. Egal ob Gärtner, Florist oder Azubi, jeder Teilnehmer erhielt die Chance, sich und sein Können auf der Fachmesse zu präsentieren. Die unter dem Motto „Wildes Ding“ - natürlich, ursprünglich, frech und frei gestalteten Sträuße, Pflanzschalen und Töpfe wurden am 21. Januar 2019 von einer unabhängigen Jury begutachtet und bewertet.

Batuhan Pektas, Azubi bei Floraldesign Store by Mehmet Yilmaz, erreichte die höchste Punktzahl in zwei Kategorien des Kombinationswettbewerbs und sicherte sich den begehrten IPM Messe-Cup.

Bei den Gefäßpflanzungen gewannen Jermaine Eickemeier, Scarlett Garland und Janne Bernhardt als Gruppe (Justus-von Liebig-Schule) nicht nur den ersten Platz, sie konnten auch die Auszeichnung als „Beste Auszubildende“ entgegennehmen. Batuhan Pektas errang hier den zweiten Platz. Den dritten Platz in dieser Kategorie erhielt Cho Areum (Bang Sik Floristmeisterschule Seoul/Blumen Clos).

Im Teilwettbewerb „Grüner Held im Topf“ belegte Brigitte Feldkamp (Justus-von-Liebig-Schule) den ersten Platz, gefolgt von Masoud Khorasani (Blumen Krudewig) und Franziska Werner (Florist Link-Meuser). Masoud Khorasani erhielt außerdem die Auszeichnung als „Bester Auszubildender“.

Batuhan Pektas verdiente sich im Straußwettbewerb den ersten Platz und wurde hier zugleich als bester Auszubildender gekürt. Bärbel Grzenia (Blumen für Dich und Dich) gewann den zweiten, Sabrina Hadenfeldt (Blumenhaus am Hofgarten) den dritten Platz.

Der IPM Messe-Cup wird vom Bundesverband Einzelhandelsgärtner (BVE) im Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG) und dem Fachverband Deutscher Floristen Landesverband NRW e. V. (FDF NRW) gemeinsam organisiert und zusammen mit der Messe Essen ausgerichtet. Die Werkstücke konnten während der gesamten Messezeit in der Halle 1A besichtigt werden. Die Organisatoren und Ausrichter gratulieren den Gewinnern.

Bildunterschrift/ Download: Foto: GMH/Legrand
Feierliche Preisverleihung - Batuhan Pektas gewann den begehrten IPM Messe-Cup.
[Bild herunterladen]


Friedhofsgärtner präsentieren sich auf der IPM 2019

Kompetente Beratungen zogen Messebesucher an

(ZVG/BdF) Der Bund deutscher Friedhofsgärtner (BdF) im Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG) und die Gesellschaft deutscher Friedhofsgärtner mbH (GdF) präsentierten sich vom 22. bis 25. Januar 2019 in Halle 1A auf der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) in Essen.

Außergewöhnliche Bodendecker für die Grabgestaltung, Beratungen zu Gärtnerbetreuten Grabanlagen und lilafarbene Werbemittel waren Schwerpunkte des Messeauftritts.

„Insgesamt ist die IPM für uns eine ideale Plattform, um die Kontakte zu unseren Gärtnerkollegen und Organisationen in der Branche zu intensivieren und um neueste Entwicklungen kund zu tun“, erklärt Birgit Ehlers-Ascherfeld als Vorsitzende der Friedhofsgärtner.

Außergewöhnliche Bodendecker wie Thymian oder Rotmoos-Mauerpfeffer sorgten für viele Fachgespräche am Lila-Messestand. Die trendigen Bodendecker stehen vor allem für Abwechslung bei der Grabgestaltung, aber auch für Widerstandsfähigkeit bei langanhaltender Trockenheit, Nässe oder Schädlingsbefall. Die Auswahl der Pflanzen ist das Ergebnis jahrelanger Arbeit des BdF-Arbeitskreises Pflanze und der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalten für Gartenbau. Der BdF-Arbeitskreis Pflanze unter Leitung von Christoph Schulze aus Crimmitschau stellte interessierten Besuchern auch den neuen Bodendecker-Flyer zur Verfügung.

Der lilafarbene Stand war an allen Messetagen gut besucht. Den vielen Messebesuchern wurden Nachfragen zur aktuellen GdF-Kampagne „Raum für Erinnerung“ (mehr Informationen unter www.raum-fuer-erinnerung.de) ebenso beantwortet wie zu NaturRuh, Memoriam-Garten, Ruhegemeinschaften oder lilafarbenen Grabkerzen. Letztere können alle Friedhofsgärtner auch in 2019 über ihren Gartenbau-Landesverband oder ihre Dauergrabpflegeorganisationen bestellen.

Bildunterschriften/ Downloads: Fotos BdF
Insgesamt acht verschiedene Bodendecker präsentierte der BdF seinen Fachbesucher am Lila-Stand.
[Bild herunterladen]

Mit viel Fachkompetenz beriet der BdF-geschäftsführende Vorstand die zahlreichen Messebesucher.
[Bild herunterladen]

 


Full-Service vom Feinsten

IPM-Fachbesucher überzeugen sich von gebündelter Kompetenz des Grünen Medienhauses

(GMH) Als Full-Service-Marketingagentur war das Grüne Medienhaus (GMH) erstmalig mit einem eigenen Stand auf der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) 2019 in Essen vertreten. Unter dem neuen Slogan „Mit uns wachsen Ideen“ präsentierte sich das GMH in Halle 7 erfolgreich den Fachbesuchern aus der grünen Branche.

Mithilfe eines Sketchnotes und kreativ gestalteten farbigen Postkarten visualisierte die Agentur ihr umfangreiches Leistungsportfolio. Auf reges Interesse bei den Fachbesuchern stieß vor allem der neue Marketing-Check2Go. Mit dem kostenlosen Quick-Check konnten sie ihre aktuellen Marketing-Aktivitäten prüfen und sich vor Ort Strategie-Tipps vom Expertenteam geben lassen. Der Marketing-Check2Go ist Bestandteil des neuen umfangreichen Leistungsangebotes und steht allen Interessierten auch nach der IPM zur Verfügung.

Die am Stand gezeigten neuen 360-Grad-Videos zur Nachwuchsförderung überzeugten nicht nur Betriebsinhaber. Sie zogen auch das Interesse der Zielgruppe auf sich, die sich mit einer VR-Brille virtuell in einen Betrieb begeben und sich über die Ausbildung zum Gärtner informieren konnten.

Seit der Fusion mit der gia online (Gartenbau-Internet-Agentur) am 1. Januar 2019 profitieren die Kunden des Grünen Medienhauses von einem „Rundum-sorglos-Paket“ für ihre Marketing-Aktivitäten. Ob Marktforschung, PR und Öffentlichkeitsarbeit, Social Media-Marketing, redaktionelle und werbliche Texte, Storytelling, Sketchnotes, Fotoshootings und Filmdrehs, Corporate Design, Webdesign und Programmierung, Suchmaschinenoptimierung oder E-Commerce – das Grüne Medienhaus begleitet Unternehmen nun als Full-Service-Marketing-Agentur bei der erfolgreichen Positionierung am Markt.

Das Leistungsportfolio des Grünen Medienhauses umfasst viele Social Media-Projekte, Webinare, Marktforschungsstudien sowie einen umfangreichen Bilderpool und Videos, vom klassischen 2-D-Film bis zu modernen 360-Grad-Videos. Das geballte Wissen und die langjährigen Erfahrungen gibt das neue Grüne Medienhaus jederzeit gerne an Interessierte weiter. In Workshops und Expertenvorträgen zu den einzelnen Themen vermitteln die Expertinnen und Experten auf Anfrage ihr Wissen. So profitieren Kunden doppelt und ganz nach individuellem Bedarf.

Der Schwerpunkt der Leistungen des Grünen Medienhauses liegt nach wie vor im Gartenbau. Die qualifizierten Angebote stehen jedoch auch Kunden aus anderen Bereichen offen. Von der gebündelten Expertise der professionellen Teams profitieren bestehende und neue Kunden gleichermaßen. Das fachliche Know-how der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewährleistet jederzeit eine optimale Betreuung und Begleitung bei der erfolgreichen Markt-Positionierung.

Mehr Informationen unter: www.gruenes-medienhaus.de

Bildunterschrift/ Download: Foto: GMH
Mithilfe eines eindrucksvollen Sketchnotes visualisierte das GMH sein umfangreiches Leistungsportfolio.
[Bild herunterladen]


„I LOVE GREEN – Tag der Ausbildung“ auf der IPM 2019

„1000 gute Gründe Gärtner“ Tristan informiert Schüler in der Berufswahlorientierung

(ZVG/LV NRW) Die „Grünen Verbände“ setzten zusammen mit der Messe Essen auch 2019 ihre Aktivitäten in der Berufsnachwuchswerbung auf der Internationale Pflanzenmesse (IPM) in Essen fort. Am 23. Januar 2019 informierten sich unter dem Motto „I LOVE GREEN – Tag der Ausbildung“ rund 450 Schüler allgemeinbildender Schulen der Klassen 8, 9 und 10 über den Beruf des Gärtners und des Floristen.

Tristan, der „1000 gute Gründe Gärtner“, beriet in diesem Jahr als Experte die Schüler und ihre Lehrer über die Vielfältigkeit der unterschiedlichen Ausbildungsberufe. Auch Eva Kähler-Theuerkauf, Präsidentin des Landesverbandes Gartenbau Nordrhein-Westfalen e. V. gab den Jugendlichen Tipps mit auf den Weg. Bei ihrer Begrüßung wies sie bildlich darauf hin, welche gärtnerischen Produkte uns alle ständig umgeben und brachte die Schüler so zum Staunen.

Spielerisch konnten im weiteren Verlauf der Veranstaltung interessierte Schüler an 10 speziellen Praxisstationen erfahren, mit welchen Dingen man sich im Gartenbau und der Floristik beschäftigt. Drei verschiedene 360-Grad-Filme über den Gartenbau waren hier nur ein Highlight von vielen. Die Aufgaben reichten vom Balkonkasten bepflanzen oder einem Pflanzenquiz bis hin zum Umgang mit verschiedenen Scheren in der Baumschule.
Neben den Schülern waren zum Tag der Ausbildung auch Lehrer als wichtige Multiplikatoren angesprochen.

Der Landesverband Gartenbau Nordrhein-Westfalen, der Verband Garten-, Landschaft und Sportplatzbau NRW, der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer sowie der Fachverband Deutscher Floristen veranstalteten mit Unterstützung der Landwirtschaftskammer NRW, des Zentralverbandes Gartenbau e. V. (ZVG) und der Messe Essen, diese erfolgreiche Nachwuchswerbeveranstaltung.

Bildunterschriften/ Downloads: Fotos: Lutz Fischer
Unter dem Motto „I LOVE GREEN – Tag der Ausbildung“ informierten sich rund 450 Schüler über den Beruf des Gärtners und des Floristen.
[Bild herunterladen]

Verschiedene 360 Grad Filme über den Gartenbau waren ein Highlight. (Heidi Hecht, GMH, mit einem interessierten Schüler).
[Bild herunterladen]


Branchentreffen der Baumpfleger in Grünberg

Interne Fortbildung und 7. Baumpflegefachmesse vom 24. -26. Mai 2019

(ZVG/FgB) Der mitgliederstärkste Verband der Baumpfleger lädt seine Mitglieder zu Fachseminar, Jahreshauptversammlung und zur 7. Baumpflegefachmesse vom 24.-26. Mai 2019 nach Grünberg ein. Die Fortbildung beginnt mit einer Exkursion im Umfeld, bei der die Klettertechnik und das Equipment facettenreich ausprobiert werden kann u.a. mit Ausrüstungen eines Ausstatters und unter fachlicher Anleitung.

Die Fachvorträge im Einzelnen

  • Bekämpfung des Eichenprozessionsspinner mit Arbeitsverfahren, Seilklettertechnik und Hebebühne
    Markus Breithaupt, Die Baumgenossen
  • FLL-Fachbericht Artenschutz - Ziele und Inhalte
    Marko Wäldchen, Leiter des FLL-Arbeitskreises Artenschutz
  • Baumkrankheiten reduzieren durch richtige Desinfektion der Arbeitswerkzeuge
    Prof. Dr. Rolf Kehr, HAWK Göttingen, Fakultät Ressourcenmanagement
  • Neue Urteile zum Arbeitsgebiet der Baumpflege
    RA Rainer Hilsberg, Regierung von Schwaben
  • Konzept zur Förderung des privaten Baumbestandes am Beispiel der Stadt Gießen
    Hinrich Lüttmann, Amt für Umwelt und Natur, Gießen
  • Kurzvorträge der Mitglieder aus ihrer Berufspraxis

Über ihre Produkte können die Aussteller der 7. Baumpflegefachmesse am 25. Mai 2019 nicht nur bei dem geführten Rundgang berichten. Ausführliche Demonstrationen sind im Freigelände der Bildungsstätte Gartenbau eingeplant. Fachgespräche von Ausstellern und Baumpflegern werden bei einem gemeinsamen Grillabend vertieft.
Anmeldungen sind für die Baumpflegefachmesse noch möglich.

Planungen von Exkursionen, Vertretungen auf Baumforen, Nachwuchswerbung, Presseaktivitäten und Mitgliedervorteile werden die Baumpfleger bei ihrer Jahreshauptversammlung am 26. Mai 2019 beraten und weiterentwickeln.

Das Programm und die Anmeldeunterlagen sind unter www.baumpflegeverband.eu herunterzuladen.

Alle in Fortbildung und Studium befindlichen Baumpfleger zahlen nur die Hälfte der Seminargebühren.

Bildunterschrift/ Download: Foto: FgB
Nur qualifizierte Baumpfleger sind Mitglied im Fachverband geprüfter Baumpfleger.
[Bild herunterladen]


Politische Meldungen dieser Woche

„Ohne Innovationen keine Zukunft“

Offizielle Eröffnungsfeier der IPM ESSEN 2019

(ZVG) Die Internationale Pflanzenmesse (IPM ESSEN) 2019 wurde heute feierlich eröffnet. Im Eröffnungstalk der Weltleitmesse des Gartenbaus sprach Jürgen Mertz, Präsident des Zentralverbandes Gartenbau e. V. (ZVG) mit den Talkteilnehmern über aktuelle gartenbaupolitische Themen wie Innovationskraft, Nachhaltigkeit und Risikomanagement im Gartenbau auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene.

Hans-Joachim Fuchtel MdB, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), Dr. Heinrich Bottermann, Staatssekretär für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, ZVG-Präsident Jürgen Mertz und Eva Kähler-Theuerkauf, Vorsitzende des Fachbeirats der IPM und Präsidentin des Landesverbandes Gartenbau Nordrhein-Westfalen e. V., diskutierten über Wettbewerbs-verzerrungen durch unterschiedliche Zulassungen von Pflanzenschutzmitteln innerhalb der Branche, Forschung und Innovation sowie die Auswirkungen des fortschreitenden Klimawandels.

„Ohne Innovationen hat unsere Branche keine Zukunft. Im Fokus stehen dabei Automatisierung, Sensorik, Big Data, Züchtung und Energieeinsparung. Mit Beispielen wie dem Bundesprogramm Energieeffizienz sind wir auf einem guten Weg. Wir benötigen aber auch die Unterstützung der Politik“, so Präsident Mertz zum Thema Forschung und Innovation.

Anlässlich der langen Trockenperiode in 2018 tauschten sich die Teilnehmer zum Thema Risikomanagement und der zunehmenden Gefahr von Quarantäneschaderregern aus. „Getreu dem Leitsatz „Hilfe zur Selbsthilfe“ können wir seit Anfang des Jahres eine Versicherungslösung für Quarantäneschaderreger anbieten. Wir benötigen jetzt die zugesagte Unterstützung seitens der Politik bei der Abmilderung von Wettbewerbsunterschieden in der EU“, erklärt Mertz. Darüber hinaus fordert der Verband die Mitwirkung der Politik bei der Umsetzung des steuerpolitischen Instruments der Risikoausgleichsrücklage ein.

Der ZVG als ideeller Träger der IPM ESSEN und sein Mitveranstalter, der Landesverband Gartenbau Nordrhein-Westfalen e. V. präsentieren vom 22. bis 25. Januar 2019 ihr umfangreiches Leistungsspektrum im Infocenter Gartenbau in Halle 1A auf der IPM ESSEN. Neben den Berufsverbänden präsentieren sich Institutionen aus Beratung, Wissenschaft und Forschung sowie Aus- und Fortbildung.

Bildunterschriften/ Downloads: Fotos ZVG/ Schubert
Im Eröffnungstalk sprachen (v. l. n. r.) Jürgen Mertz, Hans-Joachim Fuchtel, Eva Kähler-Theuerkauf und Dr. Heinrich Bottermann über aktuelle Herausforderungen für den Gartenbau.
[Bild herunterladen]

Feierlich wurde die IPM ESSEN 2019 heute eröffnet.
[Bild herunterladen]


„IPM Neuheiten 2019“ ausgezeichnet

ZVG und Messe Essen präsentieren die Pflanzenneuheiten

(ZVG) Bereits zum 12. Mal konnten auf der IPM in Essen auch in 2019 Neuheiten im, vom Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG) initiierten und mit der Messe Essen durchgeführten, Wettbewerb „IPM Pflanzenneuheiten“ ausgezeichnet werden. Insgesamt 58 Neuheiten, in acht Kategorien und von 31 Ausstellern eingereicht, bewarben sich um den Preis „IPM Neuheit 2019“. Nach der Bewertung am Vorabend der Messe durch eine Fachkommission wurden in sieben der acht Kategorien Neuheiten prämiert. Eine Neuheit war der Jury einen Sonderpreis wert.

Die Urkunden wurden heute von Eva Kähler-Theuerkauf, Beiratsvorsitzende der IPM Essen, sowie der Deutschen Blumenfee 2018/2019, Lea Ehlers, im Rahmen der offiziellen Eröffnung der 37. Internationalen Pflanzenmesse (IPM) an die Preisträger übergeben.

In der Kategorie „Beet- und Balkonpflanze“ wurde als „IPM Neuheit 2019“ die Xerochrysum bracteatum Granvia ® Gold der Firma MNP flowers ausgezeichnet.
Diese Strohblume hat eine super Fernwirkung. Ihre großen Blüten unterscheidet sie von anderen Sorten und zeichnet sie als Neuheit aus. Das tolle grüne Laub bietet einen attraktiven Kontrast zur leuchtenden Blütenfarbe. Sie blüht langanhaltend und in großer Blütenfülle. Ihr Wuchs ist gut verzweigend, was sie auch als großen Solitär sehr interessant macht. Auch wenn sie viel Wasser braucht, ist sie pflegeleicht, denn ausgeputzt werden muss sie nicht.
[Bild herunterladen]

In der Kategorie Frühjahrsblüher machte in 2019 die Primula hybride BELARINA 'Candy Frost' der Firma Kientzler aus Gensingen das Rennen.
Winterhart, Dauerblüher, attraktive Blüten. Die 'Candy Frost' ergänzt das Primelsortiment um eine besonders hochwertige Sorte. Die Blüten sind zweifarbig, gefüllt und gehen nicht komplett auf. Der lange Flor im Frühjahr verspricht einen recht langen Verkaufszeitraum.
Die 'Candy Frost' ist vielseitig einsetzbar, kann solo, aber auch in Kombinationspflanzungen verwendet werden. Sie strahlt Nostalgie und Romantik aus und ist vielleicht schon zum nächsten Valentinstag das ideale Geschenk.
[Bild herunterladen]

In der Kategorie „Blühende Zimmerpflanze“ erhält die Auszeichnung „IPM Neuheit 2019“ die Euphorbia pulcherrima Christmas Mouse® der Firma Selecta Klemm aus Stuttgart.
Die Mäuseöhrchen machen den Unterschied. Die ungewöhnlich weich anmutende Blätterform erinnert an die Ohren einer Maus und sind das Neue an dieser Poinsettie. Mit Kindern als Zielgruppe geht man mit dieser Neuheit gezielt einen neuen Weg. Angelehnt ist die Namensfindung an das Gedicht „Die Weihnachtsmaus“. Geschichten um die Christmas Mouse ® lassen sich viele über sie erzählen.
Eine neue Form, ein neues Produkt, ein neuer Impuls für einen der Bestseller der deutschen Topfpflanzen.
[Bild herunterladen]

In der Kategorie „Grüne Zimmerpflanze“ wurde als „IPM Neuheit 2019“ Blechnum brasiliense 'Copper Crisp 'der Firma Cultivaris ausgezeichnet.
Sie liegt voll im Trend. Dschungelfeeling, Grünpflanzen in allen Lebensräumen, Grüne Besonderheiten. Ob im Terrarium, in trendigen Glasgärten, im Badezimmer oder ganz einfach im Wohnraum. Dieser ungewöhnliche Zimmerfarn überzeugt mit seinem roten Austrieb, den festen, stark gerüschten tiefgrünen Wedeln und bildet mit der Zeit einen kleinen Stamm.
Blechnum ist eine Tropenpflanze und mag es gerne warm und geschützt vor direkter Sonne.
[Bild herunterladen]

In der Kategorie „Gehölze“ entschied sich die Expertenkommission für die Pyracantha coccinea ' Red Star ' der Firma Plantipp BV aus den Niederlanden als „IPM Neuheit 2019“. Dieser Feuerdorn besticht durch seine außergewöhnliche rote Beerenfarbe und hat deutlich weniger Dornen als üblich. Der Feuerdorn war DAS immergrüne Gehölz im Dürresommer 2018 und könnte zum Gehölz der Zukunft werden. Die ' Red Star ' ist vielfältig einsetzbar und auch als Zimmerpflanze attraktiv. Sie blüht im Juni, bildet einen dichten Beerenansatz, der im September ausfärbt und bis nach Weihnachten mit seinen Früchten Mensch und Tier begeistert.
Auch der aktuelle Frost dürfte ihr wenig anhaben, zeichnet sie sich doch durch eine besondere Frosthärte aus.
[Bild herunterladen]

In der Kategorie Stauden hat die Jury die Sempervivum Chick Charms ® 'Gold Nugget' der Firma Plantipp BV als „IPM Neuheit 2019“ ausgezeichnet.
Die Farbe ist Programm. 'Gold Nugget' hat eine gelbe Blattfärbung mit roten Flammen im Winter. Sempervivum ist eine Einsteigerpflanze, unkompliziert, braucht wenig Pflege, ist vielseitig einsetzbar. Ob im Garten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon. Sie macht überall eine gute Figur, braucht wenig Wasser und kann in die volle Sonne gepflanzt werden.
Der Klimawandel kann ihr gar nichts anhaben.
[Bild herunterladen]

In der Kategorie „Kübelpflanzen“ entschied sich die Expertenkommission für die Vitex trifolia 'Purpurea' x Vitex agnus-astus First Editions ® 'Flip Side' der Firma Bailey Nurseries als „IPM Neuheit 2019“.
Dieser Mönchspfeffer ist ein besonders dankbarer Strauch, bei Bestäubern beliebt, blüht er doch bis weit in den Herbst hinein. 'Flip Side' ist einfach in der Kultur, verzweigt gut und ist schnittverträglich. Er ist als leistungsstarke Kübelpflanze, aber auch im naturnahen Garten eine tolle Bienenweide.
[Bild herunterladen]

Auch in diesem Jahr war der Jury eine Neuheit einen Sonderpreis wert. Die Mandevilla Sundaville ® MiMi Yello der Firma MNP flowers geht in diesem Jahr als Sonderpreisträger für Produktinnovationen hervor.
Das helle Apricot ist etwas ganz Besonderes und hebt sich im Sortiment deutlich ab. Der kompakte Wuchs macht sie interessant auch als kleinere Pflanze. Die für Mandevilla üblichen langen Ranken fehlen bei ihr, dafür verzweigt sie gut und zeichnet sich durch kompakten Wuchs aus. Als Beet- und Balkonpflanze, auf Balkon und Terrasse ist sie vielseitig einsetzbar und auch als hochwertiges Geschenk ein Eyecatcher. Volle Sonne ist für sie kein Problem, auch kurze Trockenphasen steckt diese elegante Pflanze locker weg.
[Bild herunterladen]

In der Halle 1A werden im „Neuheitenschaufenster“ des Zentralverbandes Gartenbau e. V. (ZVG) alle Pflanzen, die am Wettbewerb „IPM Neuheit 2019“ teilgenommen haben, ausgestellt. Die Besucher der Messe können sich während der gesamten Laufzeit über die aktuellen Neuheiten und Trends im Pflanzenmarkt informieren.
Auch in diesem Jahr wird ein Publikumspreis verliehen. Die attraktivste Pflanzenneuheit soll diesmal durch die jüngeren Messe-Besucher ausgewählt werden. Der Gewinner wird am Donnerstag, 24. Januar 2019, bekanntgegeben.

Zurück

© Zentralverband Gartenbau e.V.