Das Grüne Medienhaus

Nach Wegfall der zentralen Absatzförderung durch die CMA im Jahr 2009 fehlte auch im Gartenbau ein produktübergreifendes Branchenmarketing. Um der Gesamtbranche eine neue Möglichkeit zu geben mit einer Stimme gemeinschaftlich Marketing zu treiben, gründete sich im gleichen Jahr das Grüne Medienhaus (GMH) auf Initiative des Zentralverbandes Gartenbau. Das GMH finanziert sich nicht über eine Abgabe oder über Mitgliedsbeiträge, sondern trägt sich selbst über seine wirtschaftliche Tätigkeit.

Das Grüne Medienhaus unterstützt die Gartenbaubranche bei Ihrer Marketingarbeit. Ein wichtiges Aufgabenfeld ist die Pressearbeit. Mehrmals wöchentlich informiert das GMH Verbraucher und Medien firmen- und markenneutral über gartenbauliche Themen. Auf der Internetseite www.gruenes-medienhaus.de stehen den Journalisten viele hundert Artikel und Fotos für die redaktionelle Arbeit zur Verfügung.

Doch die Arbeit des GMH geht weit über die Pressearbeit hinaus. Als Leadagentur plant und steuert es seit Jahren erfolgreich wichtige Branchenkampagnen, wie die berufsständische Nachwuchswerbekampagne www.beruf-gaertner.de, die neue Kampagne zur Imagestärkung von Blumen und Pflanzen www.natuerlich-schoene-augenblicke.de  oder die umfangreichen Marketingaktivitäten der deutschen Speisepilzanbauer (www.gesunde-pilze.de).

Ständig erweitert das Grüne Medienhaus sein Leistungsportfolio. Ob Marktforschung, PR und Öffentlichkeitsarbeit, Social Media-Marketing, redaktionelle und werbliche Texte, Storytelling, Fotoshootings und Filmdrehs, Corporate Design, Webdesign und Programmierung, Suchmaschinenoptimierung oder E-Commerce – das Grüne Medienhaus begleitet seine Kunden bei der erfolgreichen Positionierung am Markt. Von der Marketingberatung über Strategie- und Konzeptentwicklung bis hin zum Controlling bieten es die optimalen Marketinglösungen am Puls der Zeit.

Dabei hat das Grüne Medienhaus stets seine Kunden- und Zielgruppen im Auge: Dienstleister für den Gartenbau und die Medienbranche!

© Zentralverband Gartenbau e.V.