Aktuelle Meldungen

„Mensch. Stadt. Grün.“

ZVG lädt zum Deutschen Gartenbautag 2016 mit dem Schwerpunkt Stadtgrün

(ZVG) Unter dem Motto „Mensch. Stadt. Grün.“ legt der Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG) auf dem Deutschen Gartenbautag am 29. September 2016 den Fokus auf die Bedeutung des Themas Stadtgrün.

 

Die gärtnerischen Betriebe produzieren, verkaufen und pflegen das, was Stadtgrün ausmacht – die Pflanze. Mit ihrem Expertenwissen und ihrer Erfahrung tragen sie in großem Maße dazu bei, dass unsere Städte grüner und lebenswerter werden. Ob in Parks oder Alleen, auf Friedhöfen oder in der Gebäudebegrünung,– gärtnerische Produkte und Dienstleistungen stehen im Mittelpunkt.

„Der ZVG widmet sich seit mehreren Jahrzehnten dem Thema Stadtgrün. Angefangen mit der Unterzeichnung der Charta der Grünen Mainau vor nunmehr 55 Jahren bis hin zur aktiven Beteiligung am aktuellen Weißbuchprozess „Stadtgrün“ der Bundesregierung in jüngster Zeit“, so Jürgen Mertz, Präsident des ZVG.

 

Deswegen stellt der ZVG den diesjährigen Deutschen Gartenbautag unter das Motto „Mensch. Stadt. Grün.“. Fachvorträge namhafter Referenten zu Themen wie grüne Infrastruktur, Gebäudebegrünung bis hin zum Erholungs- und Freizeitwert von Friedhöfen werden weitreichende Aspekte urbanen Grüns beleuchten. Ferner wird der Dialog zwischen den Gästen aus Politik, Wissenschaft und der Branche angeregt und das Thema vielseitig diskutiert.

In einer begleitenden Stadtgrün-Tour durch Berlin soll dies an ausgewählten Beispielen veranschaulicht werden. Der Besuch des Memoriamgartens, Friedhof Steglitz, soll auf die Bedeutung der Friedhöfe im urbanen Grün aufmerksam machen, darüber hinaus wird das Thema Innenraumbegrünung in den Gärten des Kanzleramtes veranschaulicht.

Nicht zuletzt wird im Rahmen des traditionellen Gärtnerabends die neue Blumenfee 2016/2017 als Repräsentantin des Berufsstandes inthronisiert.

 

Nähere Informationen zum Deutschen Gartenbautag 2016 finden Sie unter: http://g-net.de/gartenbautag-2016.html

 

 

Zurück

© Zentralverband Gartenbau e.V.