Aktuelle Meldungen

hortigate-Neustart erfolgt

Wissensplattform mit umfassendem Relaunch

(ZVG/hortigate) Die Erfolgsgeschichte hortigate hat zum 20-jährigen Bestehen ein neues Kapitel aufgeschlagen. Mit neuer Oberfläche, Übersicht und verbesserter Suchfunktion präsentiert sich die Wissensplattform ab sofort den Praktikern, Forschenden und Beratern des Gartenbaus.

„Die vorhandenen Dokumente wurden neu strukturiert und zusätzlich zu umwelt- und zukunftsrelevanten Blickpunkten spartenübergreifend zusammengefasst“, berichtet Projektleiterin Gabriele Winter. Von einer reinen Datenbank mit Suchfunktion wandelt sich das System dadurch in eine thematisch organisierte Informationsplattform. Das spiegelt sich nicht zuletzt im klaren Design mit einer übersichtlichen Navigation wider.

„Das vom Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinpfalz für den Gemüsebau entwickelte System InfoAuto zur automatischen Übermittlung von Beratungsinformationen begeisterte schnell Berater und Produzenten deutschlandweit“, erinnert ZVG-Generalsekretär Bertram Fleischer. Auf Vorschlag der Branche übernahm der ZVG die Weiterentwicklung und Betreuung des Systems.

„hortigate ist eine sich ständig wandelnde Plattform, die existiert, um originäres Wissen aus allen Bereichen des Gartenbaus an Interessierte zu vermitteln. Mit der zunehmenden Computerisierung des Alltags wuchs der Wunsch, die immer größer werdende Inhaltsflut an Informationen zu kanalisieren“, so Professor Bernhard Beßler vom Fachausschuss Gartenbau.

„hortigate ist ein wichtiges Informationsmedium für Gärtner und alle im Gartenbau Beschäftigten“, betont Dr. Thomas Schmidt, Referat Gartenbau, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und bezeichnete den Relaunch als gelungene Weiterentwicklung.

Für Dr. Norbert Laun vom Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinpfalz „kann die Erfolgsgeschichte mit der Aktualisierung von Technik und Optik nun in die nächste Generation gehen“.

Unter www.hortigate.de kann man sich von der neu gestalteten Webseite überzeugen.

Zurück

© Zentralverband Gartenbau e.V.