Aktuelle Meldungen

Ausfall der IPM ESSEN 2022: Bedauern und Zustimmung

ZVG begrüßt Summer Edition

(ZVG/Landesverband Gartenbau NRW) Mit großem Bedauern haben der Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG) und der Landesverband Gartenbau Nordrhein-Westfalen e. V. die Entscheidung der Messe Essen zur Kenntnis genommen, die Internationale Pflanzenmesse (IPM) Essen 2022 um ein Jahr zu verschieben. Gleichzeitig zeugt die Entscheidung von einem verantwortungsvollen Umgang mit der anhaltend angespannten Pandemie-Lage.

„Der Branchentreff lebt vom persönlichen Austausch“, betont ZVG-Präsident Jürgen Mertz. Daraus erwachsen alljährlich neue Ideen und Geschäftsbeziehungen. Die Verschiebung ist für alle schmerzhaft aber absolut verständlich.

Umso mehr begrüßt der ZVG die geplante IPM Summer Edition, die für den 13. und 14. Juni 2022 angesetzt ist: „Der ZVG und der Landesverband Gartenbau NRW werden dabei sein und den Mix aus Leistungsschau und Netzwerktreffen nutzen“, unterstreicht ZVG-Vizepräsidentin Eva Kähler-Theuerkauf, die gleichzeitig Präsidentin des Landesverbandes Gartenbau Nordrhein-Westfalen e. V. ist.

„Wir hoffen, dass viele Unternehmen und Institutionen diese Möglichkeit des Zusammenkommens nutzen“, so Mertz und Kähler-Theuerkauf abschließend. Die beiden Verbände setzen sich für ein gutes Gelingen ein, auch als Auftakt für eine IPM Essen 2023 vor Ort.

Zurück

© Zentralverband Gartenbau e.V.