Die ZVG-App:   

ZVG-App

Mitglieder-Login
Staudengärtner

Staudengärtner

Mit Stauden holen wir ein Stück Natur in unsere Gärten. Sie sind heute überall zu finden: in Gärten und Parks, in Grünanlagen und auf Friedhöfen, im privaten wie im öffentlichen Bereich. Das breite Spektrum dieser ausdauernden, nicht verholzenden Pflanzen umfasst neben bekannten Prachtstauden wie Rittersporn und Iris auch das Reich der Gräser, Farne sowie der Sumpf- und Wasserpflanzen. In der Natur stellen sie den größten Anteil des Pflanzenreiches. Wen wundert es da, dass auch die Erzeugung heimischer Wildstauden für naturnahe Pflanzungen an Bedeutung gewinnt.

In den vergangenen Jahren spezialisierten sich immer mehr Gärtnereien auf die Kultur von Stauden. Staudengärtner verfügen über spezielle Fachkenntnisse über die Vermehrung und standortgerechte Verwendung von mehrjährig ausdauernden, überwiegend krautartigen Pflanzen. Sie beschäftigen sich mit den unterschiedlichen Bedürfnissen der Pflanzen an Licht, Wasser und Boden und kennen ihre vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten. Die Vermehrung der Stauden erfolgt durch Teilung, Stecklinge oder aus Saatgut.

Bei der Kultur der Pflanzen werden Staudengärtner durch moderne Technik unterstützt: Bewässern, Lüften und Heizen erfolgen meist schon per Knopfdruck. Auch bei der Bodenbearbeitung und Pflanzenpflege erleichtern zahlreiche technische Hilfsmittel die Arbeit. Doch im Mittelpunkt stehen gute Pflanzenkenntnisse, die die Staudengärtner auch zur Beratung ihrer Kunden einsetzen.

Neben den Privatkunden sind hauptsächlich Landschaftsgärtner, Kommunen und Gartencenter Abnehmer für Stauden.

 

Branchendaten Staudengärtner

Staudenarten und –sorten insgesamt ca. 10.000
in Betrieben des Bundes dt. Staudengärtner durchschnittlich 1.200
   
Betriebe ca. 200
   
Auszubildende (2014) 195
   
Jahresproduktion 220 Mio. Stück
   
Selbstversorgungsgrad 82 %
   
Umsatz Gesamtmarkt (2005)
(privater und institutioneller Verbrauch zu Einzelhandelspreisen)
460 Mio. Euro
6 Euro/Kopf
   
Anteil Stauden an Gesamtausgaben Pflanzen und Blumen 5,0 %

Stand: Januar 2015
Quelle: Zentralverband Gartenbau e.V., Bonn; Statistisches Bundesamt; AMI Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Bund deutscher Staudengärtner im Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG)

Mehr zum Thema Staudengärtnereien erfahren Sie hier:
www.bund-deutscher-staudengaertner.de
www.stauden.de

© Zentralverband Gartenbau e.V.